22. Juli 2010

GÂTEAU AU CITRON (MIT OPTIONALEN BLAUBEEREN).

Morgen gibt es einen schicken 60sten Geburtstag zu feiern. Und was muss her? Ein Kuchen natürlich. Völlig untergegangen in den ganzen Vorbereitungen zum Brunchen, Radeln, Essen, Tretbooten ... Es wird ein Gâteau, weil die Mutter das schicker findet, als so etwas Schnödes wie Kuchen! 

Kleine Anmerkung:
Irgendeine Tasse reicht, wenn sie so ungefähr 125ml fasst.
Den Ofen bitte auf 180 °C vorheizen.

Für:
Alle Geburtstagsgäste

Drin:
1 Tasse Joghurt
2 Tassen Zucker
3 Eier
3 Tassen Mehl
2 Teelöffel Backpulver
2 Teelöffel Biozitronenschale
1 Tasse Rapsöl oder fruchtiges Olivenöl

Für die Glasur:
Zitronensaft von 2 Zitronen
1/2 Tasse Puderzucker

A: 

eine Handvoll Blaubeeren, gewaschen und geputzt.

Machen:
1. Joghurt, Zucker, Eier in einer große Schüssel vermixen, bis alles super verrührt ist. Dann das Mehl mit dem Backpulver, die Zitronenschale und die Zesten hinzufügen. Wieder schön vermixen.
Dann das Öl einarbeiten.
Den Teig in eine gebutterte Backform (22cm) einfüllen und ab in den Ofen (mittlere Schiene).

2. Für 30-35 Minuten backen, bis der Kuchen gar ist. Nicht überbacken! Dann wird er trocken.

3. Den Kuchen komplett abkühlen lassen. Erst danach den Zitronensaft mit dem Puderzucker verrühren und über den Kuchen geben.

A. Wer möchte, der füllt nur die Hälftes des Teigs in die Form, gibt die Blaubeeren darüber und verschließt die Fruchtschicht mit der anderen Hälfte des Teiges. Dann würde ich die Zitronenschale allerdings weglassen. Geht auch mit vielen anderen Früchten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten